Die hochmoderne Erweiterung der Gießerei am Produktionsstandort Vöhringen ist für die Wieland Gruppe ein entscheidender Schritt auf dem Weg, die Recyclingkapazität global zu erhöhen. Mit der Inbetriebnahme, die für Ende 2025 geplant ist, werden künftig Produkte mit einem höheren Anteil an Kupferschrotten als bisher produziert. Wielands langfristiges Ziel ist es, bis 2030 einen Rezyklatanteil von über 90 Prozent zu erreichen. Da energieintensive Prozesschritte eingespart werden und die Abwärme überall dort genutzt wird, wo es technisch möglich ist, reduziert die Wieland Gruppe den gesamten eigenen CO2-Fußabdruck noch einmal deutlich. Wir, die Conplaning GmbH, freuen uns für die Fachplanung der gesamten Technischen Gebäudeausrüstungstechnik planerisch tätig zu sein. 

Bildquelle: Wieland